Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Ihren
Termin
vereinbaren!


Wehren Sie sich!

 

 

RECHTE DES PATIENTEN BEI VERWEIGERUNG DER UEBERNAHME VON PHYSIOTHERAPIELEISTUNGEN

Wenn eine verordnete Physiotherapiebehandlungsserie von den Kostenträgern (Krankenkassen, Unfallversicherungen, IV, MV) nicht oder nur eingeschränkt übernommen wird, kann der Patient intervenieren.

Der Patient hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Der Patient kontaktiert den Ombudsmann der Krankenversicherer
  • Der Patient verlangt eine Verfügung


    Rechte des Patienten